Vorwort

Die Kriegerfriedhöfe sind ausgebreitet auf einem Gebiet über 10.000 qkm, zwischen
der Weichsel und Gebirgskamm der Karpaten im Süden, zwischen Krakau im Westen
und Dębica im Osten.

Die Kämpfe in Westgalizien dauerten mit Pausen von September 1914 bis Mai 2015.
Sie kamen zum Abschluss mit dem Sieg der verbundenen deutsch - österreichischen Mächte und mit der Zurückdrängung der russischen Armee nach Osten.

Die größte Friedhöfesammlung befindet sich längs der Hauptkampfzone, die sich
von Tarnów bis Gorlice zog. Die Kriegsgräber finden wir sowohl auf den Bergegipfeln
der Karpaten als auch auf der Weichselebene; in den Wäldertiefen, auf den Feldern,
in den großen Städten, bei den Hauptwegen, innerhalb der gegenwärtigen und ehemaligen Pfarrfriedhöfe, in der Nähe von Wirtschaftsgebäuden, in den vollständigen Einöden...

Manche verbergen nur einzelne Gefallene, andere zählen hunderte Gräber...

Keine Kommentare: